Pfingsttrainingstage Aurich 2018

Das "Bootcamp Aurich" fand dieses Jahr wieder am schönen Badesee Tannenhausen statt. Diesmal hat Herbert seine Kontakte in Richtung Angelverein spielen lassen, so dass wir auf deren Vereinsgelände, welches ursprünglich mal ein Campingplatz war, für ein paar Tage Obdach finden durften.

Den Auftakt für das Camp machten Heike und Klaus bereits ab Mittwoch gefolgt von den übrigen Campern am Donnerstag. Auch von unsere Auricher Gruppe stellten ein paar ihre Wohnwagen auf, um am geselligen Campleben teil zu nehmen.

Leider war unser Trainingslager dieses Jahr etwas spärlich was die Mann- bzw. Fraustärke angeht, da mehrere Vereinskameraden aus verschiedensten Gründen absagen mussten. Somit wurde aus einer ursprünglich ausgebuchten Veranstaltung eine überschaubare Trainingssession mit 13 Vierbeinern.
Das Training begann ab Freitag jeden Tag um 11:00 Uhr und endete zwischen 16 und 17:00 Uhr. Am Freitagabend nach Trainingsende wurde sich schnell unter der Dusche aufgewärmt und dann ging es bereits mit den Vorbereitungen zum gemeinschaftlichen Grillen los. Die Arbeiten wurden professionell aufgeteilt. Die einen besorgten das Grillgut während die anderen auf dem Camp alles für den Schmaus vorbereiteten. Den Grill konnten wir ebenfalls vom Angelvereins ausleihen, welcher an diesem Abend ordentlich aufgeheizt wurde. Das Wenden des Grillguts wurde zu einer schmerzhaften, heißen Angelegenheit. Zum Ausklang wurde noch das eine oder andere Getränk zu sich genommen bevor sich alle todmüde in ihre Schlafquartiere zurückzogen.
Der Samstag lockte die Camper mit bestem Wetter ins Freie zum gemütlichen Frühstücken um sich dann so gleich in die noch feuchten Neo's zu quälen. Heute war die Abkühlung durch den noch relativ kalten See schon angenehmer als am Vortag. Die Hunde erfreuten sich der Reihe nach an den nassen Fluten und zeigten ihr Können unter den Augen von Spaziergängern, die eine gemütliche Runde um den See schlenderten. Am Abend gab es dann unser schon traditionelles Abendessen in der Stadtperle in Aurich an dessen Ende sich eine handvoll Camper noch einen Cocktail an der Bar schmecken ließen.

Die Tage wurden wettertechnisch immer besser und die Temperaturen für die Tiere schon fast zu warm. Jeder Quadratmeter Schatten rund um das rollende Heim vom Vier- aber auch Zweibeiner genutzt um sich nicht der prallen Sonne preiszugeben. Am Sonntagabend wurde dann noch einmal der Grill entflammt und die Reste vom Freitag wurden verputzt.
Der Montag startete wie jeder vergangene Tag...... aber.... mit der Gewissheit das die Trainingstage nach dem letzten Training schon wieder zu Ende waren und somit verließen uns schon am Vormittag unsere ersten Gäste um vor dem großen Pfingstrückreiseverkehr wieder in die Heimat zu starten. Der Rest nutzte noch einmal die idealen Wetterbedingungen um mit seinem Hund das in den vergangenen Tagen Erlernte zu festigen.

Während unserer Trainingstage verwöhnte uns so manch einer mit Leckereien. Elke backte ihren leckeren saftigen Kirschstreuselkuchen, Martina spendierte eine Runde original ostfriesische Berliner und natürlich durften auch auf diesem Camp die kleinen Mitbringsel von Jürgen aus Bonn nicht fehlen. Hier noch einmal einen Dank für die Verköstigungen.


Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und hoffen auf  eine rege Anteilnahme von Vereinskameraden .
Auf ein mögliches Wiedersehen im Camp "Worriken"

Euer Wahlostfriese

 

Anmerkung der Redaktion: Es macht den Anschein, als bestünde dieses Camp aus Essen, Essen und .... ach ja: ESSEN. Aber schaut euch die Impressionen an: es wurde viiiiiiiiiiiiiel Wasserarbeit gemacht, und das macht nunmal hungrig. ;-)

    

Es darf gerne auch das Anmeldeformular des DVG genutzt werden!