Wer kann sich noch gut an seinen ersten Saisonstart erinnern? Erinnert ihr euch noch generell an die vielen erleben Starts?
Z.B. als der Winter uns im März nochmals einholte, der Kronenburger See Anfang April noch zugefroren war. Trainingsbeginn von Mitte auf Ende April verschoben.
Saisonbeginn in Roermond bei herrlichstem Sonnenschein und eisig pfeifenden Wind.
Saisonbeginn mit Gefahr auf ersten Sonnenbrand. Andersherum: mit strömenen Regen, der jeden nächsten Samstag wiederkehrte. - Das war z.B. die Saison 2012. Auch Astrid ist diese noch lebhaft in Erinnerung. Sogar mit einsetzenden Schneeschauern, dicken Paddelarmen, nassen Klamotten und klappernden Welpen.

Wie wird es dieses Jahr? Wann wird es losgehen? Der Durchschnitt bei der Bildrecherche hat ergeben: um den 20.04. war bislang immer ein gutes Datum. ;-)

Warum auch nicht. So machner Neujahrsempfang findet auch weit im bereits nicht mehr so neuen Jahr statt.

So also trafen sich im Februar die Mitglieder der Gruppe Ostfriesland zu einem Spaziergang rund um den Tannenhausener See. Der Hundestrand war unter dem herrschenden Hochwasser verschwunden. Abschließend genossen alle das leckere Essen in der Stadtperle Aurich (welches auch so manch anderem Colonia von Abschlussessen der ostfriesischen Trainingstage bekannt ist). Neben Klön über dies und das, wurden die anstehenden Trainingstage, und bereits geplante Prüfungen in 2018 besprochen.

Ein geselliger Tag fand seinen Abschluss und sicherlich die Sehnsucht auf den Start der nächsten Saison...

Die Gruppe Roermond traf sich auch in diesem Jahr wieder zur Neujahrswanderung. Auch Martina und Günter waren mit von der Partie. Tatsächlich sollte es ein Spaziergang bei trockenem Wetter sein. Das Nass suchten die Hunde dennoch. eine Runde Wassertreten sollte nicht fehlen.

Nach dem Spaziergang kehrten alle gemeinsam in einem Lokal zum Essen, Trinken und Quatschen ein. Ein schöner Tag fand einen gemütlichen Ausklang.

Weihnachtliches Jahresabschlusstreffen 2017

Zu allererst: Ein herzliches Dankeschön an Monika und Wolfgang, die zum weihnachtlichen Treffen nach Roetgen-Rott einluden. Eine kleine gut gelaunte Gruppe Colonias traf sich zu einem ausführlichen Spaziergang durch den frostigen Wald, mit Blick auf das Venn. Bei einer Pause gab es von Wolfgang ein dem Wetter angepasstes Glas heißen Punsch.
Zum anschließenden kulinarischen Treffen wuchs die Gruppe an und ein Überraschungsgast erbat sich per Glockenklang Einlass: der Nikolaus persönlich. Aus seinem glänzendem Buch trug er Szenen aus der Wasserarbeitssaison vor und hatte in seinem Sack Überraschungen für Mensch und Hund dabei!

Auch die weihnachtliche - von Monika selbst gestaltete - Tischdekoration barg kleine Überraschungen über die sich manch einer besonders freute. In geselliger Runde wurden wir mit leckeren Suppen und Beilagen, köstlichem Glühwein, Punsch und abschließend mit Kaffee, Kuchen und Stollen verwöhnt. Am späten Nachmittag verabschiedeten sich alle nach einem wirklich gelungenen Treffen.

 

So wünschen wir allen eine gemütliche Adventszeit und frohe Weihnachten!

 

Neulich an den Maasplassen entdeckte Oda auf ihrem Spaziergang Spuren neuer Nachbarn.

Dort, wo während der Saison die Autos unter Bäumen geparkt wurden, verrichtet der Biber nun sein Werk.

Hoffen wir auf eine gute Nachbarschaft 2018!

 

Am letzten Juli-Wochenende trafen sich die Gruppen Roermond und Worriken zu einem gemeinsamen Training an den Maasplassen...

Das Wetter schlug schnell den Bogen von betrübt und nass auf sonnig, trocken und warm. Für alle war es ein gutes Training mit viel Spaß und Austausch, der durch nur wenige gemeinsame Trainingseinheiten recht rege war.

Jetzt freuen wir uns auf den Besuch der Roermonder Gruppe zu der Trainingwoche Ende August/ Anfang September in Worriken.

Fotos vom Training in Roermond

... vor Kurzem war es dann nun endlich soweit! Die Teilnehmer der winterlichen BH-Vorbereitung lösten ihr Versprechen gegenüber Astrid ein.

Liebevoll in viele kleine Päckchen, gespickt mit Bilder vom Training, verpackt, erhielten Astrid und Smilla ihre Ausrüstung für 2017!

...dann sind plötzlich Golden Girls (und das ist nicht aufs Alter, sondern auf die Beziehung und die Aktivitäten bezogen) auf Tour und es steht die Frage Wasserski oder Wakeboard im Raum.

Heike und Oda reisten ohne Mann und Hunde an. Sie wollten der Gruppe Aurich für den Prüfungstag als Helfer zur Verfügung stehen. Die kurz währende Sorge um Langeweile, da kein Hund dabei, nahm ein abruptes Ende, nachdem Jürgen den Vorschlag machte, dass alle gemeinsam Wasserski fahren.

Der Freitag nach Christi Himmelfahrt war also frei. Urlaub. Im Camp der Wasserarbeiter. Kein Training mit dem Hund. Also nahmen Heike und Oda alle Informationen ein und buchten einen Wasserskikurs am Tannenhausener Badesee für Freitagmittags.

Jürgen, Günter, Lars, Petra, Oda und Heike stapften also im Neopren runter an den See. Begleitet von Vivian, Jutta und Martina samt Kameras. Einweisungen, Materialvergabe und los ging es am Wasserskilift. Die meisten schmiss es gleich nach den ersten 10mtr ins Wasser. Ski abmontieren, rauspaddeln, warten, nochmal! Nach dem zweistündigen Kurs hatten doch fast alle es geschafft, vollständige Runden zu laufen und waren superglücklich und supermüde. Der Muskelkater grüßte am Samstag!

FAZIT: Reise niemals mit Colonias ohne deinen Hund und ohne komplett verplante Wasserarbeitstage, wenn du keinen Spaß (ohne Hund und Wasserarbeit) haben willst!

Auch hierzu folgen noch Fotos!

Noch einmal Training in der Stadt...

Am 15.04.2017 wird der große Tag kommen! Seit November bereiten sich die Teams auf die Begleithundeprüfung vor. Drücken wir allen die Daumen!