Die ersten Planungen fanden bereits nach dem Camp 2016 statt. Auf diese 1 1/2 Wochen Trainingscamp fieberten schließlich ab Saisonbeginn alle hin. Und dann war sie da und ist auch schon wieder vorbei! Aber keine Frage: 1 1/2 Wochen sind für alle anstrengend! Daher haben sich Zwei- wie Vierbeiner zwischendurch auch mal einen Tag Trainingspause gegönnt.

Das mitunter wichtigste Thema: das Wetter! Es war uns einfach gegönnt, auch im 5. Jahr unserers Trainingscamp durchweg gutes Wetter zu haben. Abgesehen von einem heftigen Nachtgewitter zu Anfang des Camps, was die Wohnwagen durchschüttelte und Zeltcamper zum Umzug ins Auto zwang.

Während in Worriken am vorigen Wochenende der Saisonstart gemeinsam mit der Gruppe Roermond fiel; startete Ostfriesland gleich mit einem Trainingswochenende in die Saison.

In Worriken stimmten die Wetterbedingungen. Sonne, Wärme, wenig Wind, gepaart mit eisigem Wasser. Das erste Training war wie immer ein Ausloten dessen, was eventuell über den Winter vergessen wurde, oder was viell. wie von Zauberhand jetzt verstanden ist, und vorige Saison problematisch war. Auf jeden Fall freuten wir uns alle, endlich starten zu können.

Einige Bilder der ersten zwei Trainings und von den osftriesischen Trainingstagen findet ihr unter Impressionen.

Den ausführlichen Ostfriesenreport von Lars könnt ihr hier verfolgen.